Das GICON®-SOF als technische Innovation

Das GICON®-SOF wird nach dem Prinzip der Tension Leg Platform mit Seilen verspannt. Die Seile selbst sind mit im Meeresboden verankerten Gründungselementen bzw. einem Schergewichtsanker verbunden. Der Auftrieb der Plattform ist größer als das Strukturgewicht und sorgt somit für konstante Seilvorspannung und dementsprechend für eine Stabilität, die der einer festen Gründung entspricht.

Das GICON®-SOF kann in Gebieten mit Wassertiefen von 18 bis 500 Metern und somit in Bereichen mit hohen und homogenen Windgeschwindigkeiten installiert werden. Die Anlage wird komplett auf einer Werft bzw. im Hafen vorgefertigt, inklusive Turbine zum Standort geschleppt und vor Ort ohne zusätzliche Errichterschiffe installiert. Dies ermöglicht eine kostengünstigere Errichtung als dies bei festen Gründungen der Fall ist. Die Installation ist außerdem mit deutlich geringeren Eingriffen in die Umwelt verbunden, da beispielsweise lärmintensive Arbeiten vermieden oder zumindest stark reduziert werden können.

Das GICON®-SOF ist patentrechtlich durch mehrere Patentfamilien geschützt.

Daten & Fakten

Funktionsmuster (2-3 MW)

Abmaße (LxBxH) ohne Turm und Turbine: 32 x 32 x 28 m
Verdrängung: 2.070 m³
Gewicht des Fundaments ohne Turm und Turbine: ca. 742 t
Gewicht inklusive Turm und Turbine: 972 t
Minimale Anzahl der Ankerpunkte: 8

Beispiel-Serienanlage (6 MW)

Abmaße (LxBxH) ohne Turm und Turbine: 42 x 42 x 43 m
Verdrängung: ca. 3.500 m³
Gewicht des Fundaments ohne Turm und Turbine: ca. 1.200 t
Minimale Anzahl der Ankerpunkte: 8